Fünf Fakten, die du über Simbabwe wissen solltest

Simbabwe bedeutet „Steinhäuser“. Eins dieser „Steinhäuser“ ist die älteste steinerne Bauanlage südlich der Sahara und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der allererste afrikanische Nobelpreisträger überhaupt, Albert John Luthuli, stammt aus Simbabwe: er erhielt 1960 den Preis für seinen friedlichen Einsatz gegen die Rassendiskriminierung. „Mr. Ugly“ ist der Titel eines jährlich stattfindenden Wettbewerbs in Simbabwe: hier wird der hässlichste Mann gekürt, Preisgeld: 500 US-Dollar.

Daneben solltest du aber auch diese 5 Fakten über Simbabwe kennen:

  • Simbabwes Präsident Robert Mugabe beherrscht das Land seit 1980 und ist mit 93 Jahren das älteste Staatsoberhaupt der Welt. Seine verfehlte Wirtschaftspolitik führte zu einer Hyperinflation. Seit 2015 hat das Land keine eigene Währung mehr.
  • Vier von fünf Simbabwern haben keinen festen Job.
  • Auf der Suche nach einer neuen Existenzgrundlage sollen in den letzten Jahren allein drei Millionen Menschen nach Südafrika ausgewandert sein.
  • Simbabwe gehört zu den Ländern mit der höchsten HIV-Rate weltweit. Rund jeder sechste Bewohner ist mit dem Virus infiziert, jährlich sterben weit über 30.000 Menschen.
  • Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Simbabwers liegt bei 53 Jahren. Menschen in Deutschland leben im Durchschnitt 27 Jahre länger.

In Simbabwe und anderen humanitären Krisen sind Millionen Menschen vergessen. Es mangelt an politischer und medialer Aufmerksamkeit. Das wollen wir ändern! Unser Ziel: Wir sammeln 100.000 Stimmen und übergeben sie im Sommer 2018 an UN-Generalsekretär António Guterres – verbunden mit der Bitte, sich stärker für vergessene humanitäre Krisen einzusetzen, zum Beispiel durch die Einführung eines UN-Tages der vergessenen Krisen.

Hilf uns und setze ein Zeichen gegen das Vergessen von Menschen!

  • Foto: Johanniter

  • Foto: Johanniter

  • Foto: Johanniter

  • Foto: Johanniter

  • Foto: Johanniter

  • Foto: Johanniter

  • Foto: Johanniter

  • Foto: Johanniter

  • Foto: Johanniter

  • Foto: Johanniter