Pakistan

Gemeinsam können wir es schaffen

Samjho und ihre sieben KInder leben im Dorf Ahmed Ali Hingorjo unter einfachsten Bedingungen. Lange Jahre war Samjho Tag für Tag dafür verantwortlich, das nötige Wasser zur heimischen Hütte zu schleppen. Stundenlanges Laufen in drückender Hitze mit schweren Kanistern voll Wasser, das für die Menschen in Samjhos Leben längst nicht nur Segen bedeutete: „Ich bin eine einfache Frau ohne Ausbildung“, erklärt sie offen, „mir musste trotzdem niemand erklären, dass schmutziges, abgestandenes Wasser, das wir für alle Zwecke nutzen, uns krank macht.“

weiterlesen...

So hilft humedica den vergessenen Menschen in Pakistan

humedica engagiert sich in verschiedenen Regionen des Landes, ein Fokus liegt auf der Provinz Sindh. Dort führen die klassischen Probleme einer von Armut, Mangelversorgung, wirtschaftlichen Problemen, latentem Terrorismus und auch Naturkatastrophen geplagten Bevölkerung zu großen Bedarfen. Gemeinsam mit der lokalen Partnerorganisation Pak Mission Society sorgt humedica in 35 Dörfern des schwach entwickelten Distrikts Sanghar mit einer funktionierenden Wasserversorgung sowie sanitären Anlagen aus. Neben dem Bau von Brunnen, Waschplätzen und Latrinen, wird die Dorfbevölkerung in speziellen Coachings sowie über Medien und in den Schulen zu den Themen Wasser und Hygiene geschult. Ein von den Bewohnern selbst gewähltes Dorfentwicklungskomitee sorgt anschließend für die Einhaltung von Hygienemaßnahmen und sichert damit die Verbesserung der allgemeinen Gesundheitssituation.

weiterlesen...

So hilft arche noVa den vergessenen Menschen in Pakistan

arche noVa arbeitet seit 2005 in Pakistan. Derzeit profitieren 65 Gemeinden in der Provinz Sindh im Süden des Landes von Maßnahmen zur Wasser- Sanitärversorgung, der Katastrophenvorsorge, sowie der Verbesserung der Hygienebedingungen und Ernährungssituation. Im Sindh sind viele tausend Menschen auf die Erträge ihrer Vieh- und Landwirtschaft angewiesen. Die Folgen häufiger Überflutungen mindern jedoch die ohnehin kargen Ernten und drängen – gemeinsam mit anderen Ursachen – Hunderttausende in Hunger und Armut. Derzeit arbeitet arche noVa in zwei Projekten daran, diese Auswirkungen einzudämmen und den BewohnerInnen des Sindh eine sichere und nachhaltige Zukunft zu ermöglichen.

weiterlesen...
  • In Samjhos Dorf wurde mit Hilfe von humadica ein Brunnen installiert, der den Wasserbedarf aller dort lebenden Menschen langfristig abdeckt.

    Foto: Thomas Grabka/humedica

  • Humedica unterstützt die Menschen im Distrikts Sanghar mit dem Bau von Brunnen, Waschplätzen und Latrinen.

    © Humedica

  • Die Dorfbevölkerung wird in speziellen Coachings sowie über Medien und in den Schulen zu den Themen Wasser und Hygiene geschult.

    © Humedica

  • Ergänzt wird das Engagement durch künstlerische Aktivitäten, etwa Theatervorstellungen, in denen gesellschaftlich schwierige Umstände wie Gewalt gegen Frauen und Kinderehe thematisiert werden.

    © Humedica

Hintergründe zur vergessenen humanitären Krisen in Pakistan

In Pakistan schwelt eine Vielzahl von Konflikten und Krisen, die sich gegenseitig bedingen und verschärfen. In Pakistan bestehen jahrzehntealte Konflikte zwischen ethnischen und religiösen Gruppen. Hinzu kommen häufige Naturkatastrophen, unzureichende medizinische Versorgung, schlechte Hygienebedingungen und Mangelwirtschaft. Unterernährung und hohe Kindersterblichkeit sind die Folge. Verschärft wird die Krise durch die praktisch unkontrollierbare Grenze zu Afghanistan, sowie den anhaltenden Konflikt mit Indien um die Region Kaschmir.

weiterlesen...

Fünf Fakten, die du über Pakistan wissen solltest

Wusstest du, dass man in Pakistan Ski fahren kann? Bei Pakistan denken zumindest Wanderfans an die Gipfel des Himalayas, wo Reinhold Messner seinen Bruder verlor. Aber wusstest Du auch, dass …

weiterlesen...